BRUST­STRAFFUNG

„Ich war früher mit meinen Brüsten zufrieden.”


„Meine Brust hat an Spannkraft und Volumen verloren,”


„Meine Brüste sind durch Schwangerschaft / Gewichtsveränderungen wie leer und hängen stark – Hautfalten klemmen schmerzhaft im BH ein – Ich habe Hautirritationen unter der Brust”


„Ich kann mich in der Partnerschaft oder in Badekleidung nicht mehr selbstbewusst zeigen.”

Wenn Sie sich in einer dieser Aussagen wiedererkennen, ist eine Bruststraffung durch Dr. Hubmann Ihr Weg zu einem positiven Körpergefühl und zu neuem Selbstvertrauen.

Eingriff

Straffung und Formung

Behandlungsdauer

2-3 Stunden

Aufenthalt

Stationär für 1 Nacht

Erholungszeit

3-4 Wochen

Plastische und Ästhetische Chirurgie | Köln | Berlin | Antwerpen | Brustverkleinerung, Bodylift

Bei einer Bruststraffung kann durch verschiedene Methoden überschüssige Haut entfernt, die Brust gehoben, an Ihre Figur angepasst und mit ansprechend positionierten Brustwarzen neu und straff geformt werden. Im Rahmen einer Bruststraffung können auch Brustimplantate eingebracht werden, die den Brüsten mehr Volumen und Fülle geben. Dr. Hubmann beherrscht eine Vielzahl modernster Operationstechniken, mit denen er Ihrer Brust wieder eine ästhetische Form verleihen kann.

OP-Dauer: 2-3 Stunden für beide Brüste
Betäubung: Vollnarkose
Aufenthalt: stationär 1 Nacht
Nachbehandlung: 6 Wochen spezieller Stütz-BH
Fadenzug: entfällt
Arbeitsfähigkeit Office: nach 1-2 Wochen
Belastbarkeit/Sport: Beginn nach 4 Wochen

Welche Methode für Sie das beste Ergebnis bietet, erfahren Sie in einem persönlichen Beratungsgespräch. Dr. Hubmann nimmt sich viel Zeit, um gemeinsam mit Ihnen einen individuellen Behandlungsplan zu erarbeiten – ganz im Sinne seines ABSOLUTELY YOU Konzeptes.

Qualitäts­versprechen

Wie alle Behandlungen führt Dr. Hubmann auch die Bruststraffung mit größter Sorgfalt durch und Sie werden vor, während und nach der Operation durch ihn und sein Team rundum betreut. Damit die Operation ein optimales Ergebnis schafft, bedarf es Ihrer konsequenten Unterstützung. Bitte halten Sie sich daher genau an alle Empfehlungen bezüglich des Verhaltens nach der Operation. Dann steht Ihrem neuen YOU nichts mehr im Weg!

aisthetikos | Dr. Hubmann | Bruststraffung, Unterlidstraffung

Häufig gestellte Fragen

  • Wann macht eine Bruststraffung Sinn?

    Eine Bruststraffung ist für Patientinnen sinnvoll, die grundsätzlich mit dem Volumen ihrer Brüste zufrieden sind, deren Brust aber ihre runde Form verloren hat und zu weit nach unten hängt. Durch spezielle OP-Techniken kann die Brust neu geformt und gehoben werden.

  • Verändert sich die Empfindlichkeit der Brustwarzen?

    Das Berührungsempfinden der Brust kann sich nach einer Bruststraffung in beide Richtungen verändern. Manche Patientinnen beschreiben eine verminderte Empfindlichkeit, andere haben nach einer Bruststraffung mehr Gefühlsempfinden.

  • Wie sehen die Brustwarzen nach einer Bruststraffung aus?

    Bei einer Bruststraffung werden die Brustwarzen etwas verkleinert und so an die wieder straffere Brust angepasst. Auch die Position der Brustwarzen wird verändert, das heisst sie werden höher gesetzt, was den erfrischten Gesamteindruck ihrer Brust unterstreicht.

  • Kann ich nach einer Bruststraffung stillen?

    Grundsätzlich bleiben Verbindungswege von der Brustdrüse zur Brustwarze erhalten und somit ist Stillen auch nach einer Bruststraffung möglich. Ein zeitlicher Abstand von einem Jahr sollte hier eingehalten werden, damit die Heilungsvorgänge abgeschlossen sind.

  • Habe ich nach einer Bruststraffung Schmerzen?

    In den ersten Tagen nach einer Bruststraffung treten Schmerzen auf. Sie werden aber während Ihres Aufenthaltes bei uns von Dr. Hubmann mit schmerzlindernden Medikamenten sehr gut eingestellt und bekommen auch für die Zeit daheim entsprechende Schmerzmittel verordnet.

  • Sieht man nach einer Bruststraffung deutliche Narben?

    Für eine Bruststraffung kommen verschiedene Techniken in Frage. Weniger ausgeprägte Hautüberschüsse können über einen Schnitt am Rand der Brustwarze korrigiert werden. Die Narbe ist hier durch den Übergang von der dunkleren Haut der Brustwarze zur restlichen Brusthaut praktisch unsichtbar. Oft ist zusätzlich noch eine von der Brustwarze senkrecht zur Unterbrustfalte laufende Naht notwendig, diese verblasst mit der Zeit deutlich. Bei starken Hautüberschüssen muss darüber hinaus teils eine unter der Brust quer verlaufende Naht gesetzt werden, diese verschwindet aber meist vollständig unter Ihrer neuen Brust. Dr. Hubmann empfiehlt Ihnen, die Narben ab dem fünfzehnten Tag nach der OP regelmäßig mit einer fetthaltigen Crème oder silikonhaltigem Narbengel zu pflegen. Auch sollten die Narben in den ersten sechs bis zwölf Monaten entweder durch Kleidung oder eine Lotion mit mindestens SPF Faktor 50 konsequent vor der Sonne geschützt werden. Das lässt sie schneller verblassen und verringert das Risiko von Narbenwucherungen. Grundsätzlich ist die Narbenbildung von Mensch zu Mensch höchst individuell.

  • Ist das Ergebnis einer Bruststraffung dauerhaft?

    Ihre gestraffte Brust ist als Teil des lebendigen Körpers weiter den normalen Veränderungen unterworfen. So kann es sein, dass die Brust mit den Jahren wieder etwas zu hängen beginnt. Dr. Hubmann vermindert diesen Effekt durch Anwendung modernster OP-Techniken mit Konstruktion eines inneren BHs.