BRUST­VERGRÖSSERUNG

Wohl kaum ein zweites Körperteil steht so für sinnliche Weiblichkeit und „Frausein“ wie der Busen. Er ist Ausdruck von Erotik, Anziehungskraft und nicht zuletzt Selbstbewusstsein!

Für viele Frauen entspricht ihre Brust nicht den persönlichen Wünschen. Unabhängig davon, ob sich Ihre Brust in der Pubertät zu schwach entwickelt hat, eine Schwangerschaft, Gewichtsschwankungen oder einfach Zeit und Schwerkraft Ihre Brust verändert haben – mit den Folgen müssen Sie nicht leben!

Auch für Frauen, die anlagebedingt unterschiedlich große Brüste haben, kommt eine angleichende Brustoperation mit Implantat und gegebenenfalls einer Straffung in Frage. Wenn Sie sich eine größere und formschöne Brust wünschen, ist eine Brustvergrößerung durch Dr. Hubmann der richtige Weg.

Eingriff

Implantat oder Eigenfetttransfer

Behandlungsdauer

1-2 Stunden

Aufenthalt

Stationär für 1 Nacht

Erholungszeit

3-4 Wochen

aisthetikos | Köln | Berlin | Antwerpen | fettabsaugung, bodylift

Eine Brustvergrößerung kann durch Eigenfetttransfer (das heißt, an anderen Körperstellen wird Fett abgesaugt und dann in die Brust eingebracht) oder durch ein spezielles Brustimplantat erreicht werden.

Frauen, die sich eine diskrete Vergrößerung ihrer Brust in minimalinvasiver Technik wünschen, profitieren vom Eigenfetttransfer. Auch gewisse Asymmetrien können so ausgeglichen werden.

Wünschen Sie sich hingegen ein üppigeres und dennoch natürlich wirkendes Aussehen, empfiehlt Dr. Hubmann ein Brustimplantat.

Eine Kombination beider Techniken ist sowohl bei Erstvergrößerungen als auch bei schon voroperierten Brüsten möglich.

OP-Dauer: 1-2 Stunden für beide Seiten
Betäubung: Vollnarkose, ggf. Lokalanästhesie
Aufenthalt: stationär 1 Nacht
Nachbehandlung: 6 Wochen spezieller Stütz-BH
Fadenzug: entfällt
Arbeitsfähigkeit Office: nach 1-2 Wochen
Belastbarkeit/Sport: Beginn nach 4 Wochen

Welche Methode für Sie das beste Ergebnis bietet, finden Sie ganz einfach in einem Beratungsgespräch heraus. Dr. Hubmann nimmt sich viel Zeit, um gemeinsam mit Ihnen einen persönlichen Behandlungsplan zu erarbeiten – ganz im Sinne seines ABSOLUTELY YOU Konzeptes.

Qualitäts­versprechen

Wie alle Behandlungen führt Dr. Hubmann auch die Brustvergrößerung mit größter Sorgfalt durch und Sie werden vor, während und nach der Operation durch ihn und sein Team rundum betreut. Damit die Operation ein optimales Ergebnis schafft, bedarf es Ihrer konsequenten Unterstützung. Bitte halten Sie sich daher genau an alle Empfehlungen bezüglich des Verhaltens nach der Operation. Dann steht Ihrem neuen YOU nichts mehr im Weg!

aisthetikos | Köln | Berlin | Antwerpen | Po-Vergrößerung, gesichtsstraffung

Häufig gestellte Fragen

  • Wo wird das Implantat bei einer Brustvergrößerung eingelegt?

    Ein Brustimplantat kann entweder unter der Brustdrüse auf den Brustmuskel (subglanduläre Brustvergrößerung) gelegt werden oder in einer gesondert unter dem Brustmuskel geschaffenen Höhle (submuskuläre Brustvergrößerung) platziert werden. Welche Methode sich für Sie am besten eignet, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Bei sehr schlanken Frauen mit kleiner Brust kann durch die Einlage unter den Muskel eine natürliche Form geschaffen werden. Frauen, die ihre bereits voller ausgebildete Brust vergrößern lassen möchten, können mit einer Positionierung des Implantats unter der Brustdrüse ein harmonisches Brustbild erhalten.

  • Welche Formen von Implantaten gibt es?

    Dr. Hubmann verwendet ausschließlich Implantate, die in höchster Qualität von europäischen Herstellern gefertigt werden. Hierbei gibt es eine Vielzahl an Modellen, die sich in ihrer Form (anatomisch / rund), Größe, Oberfläche (glatt / strukturiert), Profilierung (starke Projektion / basisbetontes Volumen) und anderen Aspekten unterscheiden. Welches Implantat am besten zu Ihnen und Ihren Wünschen passt, findet Dr. Hubmann in einem ausführlichen Beratungsgespräch inklusive Live-Demo gemeinsam mit Ihnen heraus.

  • Was muss ich nach einer Brustvergrößerung beachten?

    Damit die Brust nach einer Vergrößerung gut abheilen kann, sollten Sie für 6 Wochen einen speziellen Stütz-BH tragen. In dieser Zeit sollten Sie auch stärkere Bewegungen und Belastungen des Oberkörpers vermeiden, da diese sich sonst ungünstig auf die Position des Brustimplantats auswirken können. Auch empfiehlt Ihnen Dr. Hubmann, in den ersten zehn Tagen möglichst auf dem Rücken und nicht auf der Seite zu schlafen. Tipps zur Narbenpflege finden Sie im nächsten Absatz.

  • Wie verhält es sich mit Schwangerschaft und Stillen bei einer Brustvergrößerung?

    Wenn Sie nach einer Brustvergrößerung stillen möchten, sollte der Schnitt eher in der Unterbrustfalte als direkt an der Brustwarze durchgeführt werden. Hierbei wird die Verbindung zwischen Brustdrüse und Brustwarze nicht unterbrochen und so kann man nach einer Brustvergrößerung fast immer ganz normal stillen. Innerhalb von sechs bis zwölf Monaten vor und nach einer Schwangerschaft sollten Sie keine Brustvergrößerung anstreben.

  • Kann eine Brustvergrößerung noch mit anderen Eingriffen kombiniert werden?

    Eine Brustvergrößerung lässt sich sehr gut mit anderen Eingriffen in einer Sitzung durchführen. Dies können Eingriffe im Augenbereich, ein Eingriff am Bauch oder auch an anderen Körperstellen sein. Zögern Sie nicht, Ihre Wünsche hier im Beratungsgespräch mit Dr. Hubmann anzusprechen.

  • Habe ich nach einer Brustvergrößerung Schmerzen?

    In den ersten Tagen nach einer Brustvergrößerung treten Schmerzen auf. Sie werden aber während Ihres Aufenthaltes bei uns von Dr. Hubmann mit schmerzlindernden Medikamenten sehr gut eingestellt und bekommen auch für die Zeit daheim entsprechende Schmerzmittel verordnet.

  • Entstehen bei einer Brustvergrößerung sichtbare Narben?

    Die Narbenbildung ist von Mensch zu Mensch höchst individuell. Zur Brustvergrößerung kann der Schnitt entweder direkt am Unterrand der Brustwarze oder in die Unterbrustfalte gesetzt werden. In beiden Fällen heilt die sehr fein genähte Narbe meist so gut ab, dass sie mit bloßem Auge kaum erkennbar ist. Wir empfehlen Ihnen, die Narben ab dem fünfzehnten Tag nach der OP regelmäßig mit einer Narbensalbe oder silikonhaltigem Narbengel zu pflegen. Auch sollten die Narben in den ersten sechs bis zwölf Monaten entweder durch Kleidung oder eine Lotion mit mindestens SPF Faktor 50 konsequent vor der Sonne geschützt werden. Das lässt sie schneller verblassen und verringert das Risiko von Narbenwucherungen.

  • Ist das Ergebnis einer Brustvergrößerung dauerhaft?

    Ihre vergrößerte Brust ist als Teil des lebendigen Körpers weiter den normalen Veränderungen unterworfen. So kann die Brust mit der Zeit etwas absinken und sich so das eingebrachte Volumen in seiner Position verändern. Dem wirkt Dr. Hubmann durch Verwendungs modernster OP-Techniken und eine ausgezeichnete Kenntnis und Beachtung der anatomischen Bereich der Brust entgegen.