OBER­SCHENKEL­STRAFFUNG

„Ich habe Hautüberschüsse an den Innenseiten der Oberschenkel."


„Meine Beine reiben dauerhaft aneinander und besonders im Sommer wird die Haut dadurch wund."


„Ich habe schon alles versucht, aber durch Training werden meine Oberschenkel nicht straffer."

Sie wünschen sich schlanke und straffe Oberschenkel, haben aber mit einem (oder mehreren) dieser Probleme zu kämpfen? Dann ist eine Oberschenkelstraffung durch Dr. Hubmann für Sie der richtige Weg, Ihren Beinen wieder Form zu verleihen!

Eingriff

Hautstraffung & Fettabsaugung

Behandlungsdauer

2-3 Stunden

Aufenthalt

Stationär für 1 Nacht

Erholungszeit

3-6 Wochen

Plastische und Ästhetische Chirurgie | Köln | Berlin | Antwerpen | fettabsaugung, Gesäßstraffung

Eine Oberschenkelstraffung wird meistens über einen senkrechten Schnitt an den Oberschenkelinnenseiten durchgeführt. Dieser beginnt nahe der Leistengegend und kann, je nach Hautüberschuss, bis auf Höhe der Knie fortgesetzt werden. Zur schonenden Entfernung der Haut und optimalen Konturierung empfiehlt sich meistens die Kombination mit einer Fettabsaugung.

OP-Dauer: 2-3 Stunden für beide Beine
Betäubung: Vollnarkose
Aufenthalt: stationär 1 Nacht
Nachbehandlung: 4-6 Wochen Kompressionsware
Fadenzug: entfällt
Arbeitsfähigkeit Office: nach 2-3 Wochen
Belastbarkeit/Sport: nach 4-6 Wochen

Dr. Hubmann nimmt sich im persönlichen Beratungsgespräch viel Zeit, um gemeinsam mit Ihnen einen individuellen Behandlungsplan zu erarbeiten – ganz im Sinne seines ABSOLUTELY YOU Konzeptes.

Qualitäts­versprechen

Wie alle Behandlungen, führt Dr. Hubmann auch die Oberschenkelstraffung mit größter Sorgfalt durch und Sie werden vor, während und nach der Operation durch ihn und sein Team rundum betreut. Damit die Operation ein optimales Ergebnis schafft, bedarf es Ihrer konsequenten Unterstützung. Bitte halten Sie sich daher genau an alle Empfehlungen bezüglich des Verhaltens nach der Operation. Dann steht Ihrem neuen YOU nichts mehr im Weg!

aisthetikos | Plastische und Ästhetische Chirurgie | Po-Vergrößerung

Häufig gestellte Fragen

  • Worauf muss ich nach einer Oberschenkelstraffung achten?

    Wichtig ist, dass Sie im Anschluss an Ihre Oberschenkelstraffung genügend Zeit einplanen, sich zu erholen. Die ersten zwei Wochen zu Hause entspannen Sie am besten gemütlich im Bett oder auf der Couch, wobei Ihre Beine auf einem großen Kissen etwas erhöht gelagert werden. So können sie zügig abschwellen und gut heilen.

  • Wie gut kann ich nach einer Oberschenkelstraffung laufen?

    In den ersten zwei Wochen nach einer Oberschenkelstraffung sollten Sie Ihre Beine schonen und möglichst wenig bewegen. Auch beim Aufstehen aus dem Bett sollten Sie Ihre Beine möglichst geschlossen halten und beim Gehen kleine Schritte machen.

  • Können auch die Unterschenkel gestrafft werden?

    Bei sehr ausgeprägten Hautüberschüssen kann auch an den Unterschenkeln eine Straffung durchgeführt werden. Die Besonderheiten hierbei erläutert Ihnen Dr. Hubmann gerne in einem persönlichen Beratungsgespräch.

  • Wann kann ich nach einer Oberschenkelstraffung wieder Sport betreiben?

    Um Ihren Beinen genügend Zeit zur Abheilung zu geben und so ein optimales OP-Ergebnis zu schaffen, sollten Sie für vier bis sechs Wochen auf sportliche Betätigung im Bereich der Beine verzichten. Ein Training der Arme mit kleinen Hanteln ist zum Beispiel aber schon nach einer Woche möglich.

  • Kann eine Oberschenkelstraffung mit anderen Eingriffen kombiniert werden?

    Eine Oberschenkelstraffung lässt sich sehr gut mit anderen Eingriffen in einer Sitzung durchführen. Dies können Eingriffe am Bauch, im Hüft- und Gesäßbereich oder auch an anderen Körperstellen sein. Zögern Sie nicht, Ihre Wünsche im Beratungsgespräch mit Dr. Hubmann anzusprechen.

  • Habe ich nach einer Oberschenkelstraffung Schmerzen?

    In den ersten Tagen nach der Operation treten Schmerzen auf. Sie werden aber während Ihres Aufenthaltes bei uns von Dr. Hubmann mit schmerzlindernden Medikamenten sehr gut eingestellt und bekommen auch für die Zeit daheim entsprechende Schmerzmittel verordnet.

  • Sieht man nach einer Oberschenkelstraffung deutliche Narben?

    Die Narbe liegt auf der Oberschenkelinnenseite und beginnt nahe der Leistengegend. Wie weit diese sich Richtung Knie zieht, hängt von Ihren Wünschen und der Menge überschüssiger Haut ab. Die Narben blassen mit der Zeit stark ab und sind bei Tragen eines knielangen Rocks oder einer kurzen Hose nicht sichtbar. Dr. Hubmann empfiehlt Ihnen, die Narben ab dem fünfzehnten Tag nach der OP regelmäßig mit einer fetthaltigen Crème oder silikonhaltigem Narbengel zu pflegen. Auch sollten die Narben in den ersten sechs bis zwölf Monaten entweder durch Kleidung oder eine Lotion mit mindestens SPF Faktor 50 konsequent vor der Sonne geschützt werden. Das lässt sie schneller verblassen und verringert das Risiko von Narbenwucherungen.

  • Ist das Ergebnis einer Oberschenkelstraffung dauerhaft?

    Ihre gestrafften Oberschenkel sind als Teil des lebendigen Körpers weiter den normalen Veränderungen unterworfen. So kann es sein, dass sich mit den Jahren wieder kleine Hautüberschüsse bilden. Dem können Sie in gewissem Umfang durch ein fokussiertes Training Ihrer Oberschenkelmuskulatur entgegenwirken.